• • • •  publications contemporary art



fakesimilar kennzeichnet die abbilder als unechte echte, als oszillierende brechung. dabei bilden die wie dekor eingebrachten bänder bunter labels den anderen pol des in serie eröffneten kontinuums: neben den porträts als re- analogisierenden bildzitaten stehen die labels als technisch erstellte, ästhetisch ansprechende irritationen, welche die zunehmende entpersönlichung und individuelle indifferenz moderner gesellschaft aufnehmen und mit ihr spielen. marken als orientierungs- und differenzierungskriterium sozialer positionierung werden ironisch gedreht, gebrochen und vermittels ihrer ebenfalls allgemeiner sehgewohnheit entspringenden primären attraktivität gleichermaßen zu einer irritation im zweitem blick.more.....




boa partnered with art below to find twenty masterpieces by twenty different artists, to feature in our virtual gallery shown on a 3-metre screen in liverpool street station in april 2011.
boa's exclusive screening brought a sense of serene beauty akin to a real art gallery to many travelers from all over the world in capital.
many congratulations to our winners who became the first artists to showcase their work digitally in one of london's busiest stations, reaching 3 million people.

andreas georgio, scotty brave 1., agneta dziubek...